Anni Freiburgbärin von Huflattich

Knusperhäuschen – Mit'n Theo un' seine Kumpels

Hauptmenü

Lecker

Lecker!

Leckerer

Richtig lecker

Gern gelesen

Knusperhäuschen

Anni Freiburgbärin von HuflattichUnd wieder hat es einem gestanden Katholiken gereicht. Verdorri noch mal! Und, schwuppdiwupp, ist mal eben der zigste Kreuz-net Trittbrettfahrer auf den längst abgefahrenen Zug aufgesprungen und hat, TUSCH!, den gefühlt einhundertelften legitimen Nachfolger von kreuz.net in die Welt geschleudert.

kreuz.net, was ist denn das?

Diese berechtigte Frage lässt sich durchaus einfach und schnell beantworten. kreuz.net war bis Dezember 2012 ein durchaus viel gelesenes Portal mit größtenteils katholischen Inhalten. Großmäulig wurde von den anonymen Machern die Unkaputbarkeit kreuz.nets in die… Weiterlesen

Die Vorbereitungen zu meinem Dinofilm ziehen sich hin. Gestern kam eine SMS von Jenny, der wasserscheuen Tigerin und meine aller, aller drittbeste Freundin, dass etwas im Rosensteinpark außer Kontrolle geraten sei.

Dinosaurier im Rosensteinpark01

Auf dem Weg zu unseren Treffpunkt kamen mir ziemlich viele Leute in panikartiger Flucht entgegen. Ach, dachte ich, wieder ein mohammedanischer Selbstmordattentäter. Doch weit gefehlt.

In einem Teich stand ein Dino und brüllte wie ein Berserker auf. Am gegenüberliegenden Ufer saß Jenny, der ich spontan zu ihrem Werk… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichUnsere Führerin hat sich also nun bequemt ihren fetten selbstzensiert in Bewegung zu setzen, nur um uns Pack mitzuteilen, dass wir weiter machen.

Weiter mit Blut und noch mehr Blut ins Verderben. Widerstand ist zwecklos.

Doch wie krähte früher die linke Bettwurst: „Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!“

Also: Die Illegalen haben gezeigt wie man sich prima illegal bewaffnen kann, die Lügenpresse hat es in die Welt hinaus posaunt!

Darknet ich komme

Während Deutschland in Terror und Schrecken versinkt, gibt es auch in diesem verkommen Land noch Orte, in denen die Zeit stehen geblieben scheint.

Lecker Mittagessen im Rosensteinpark: Ente an Spitzwegerich

Auch im Rosensteinpark gibt es heute ein leckeres Mittagessen: Ente an Spitzwegerich

So ein kleines Idyll befindet sich im Allgäu.

Das Franziskanerklösterle in Wangen ist ein Ort der Beschaulichkeit, der Klostergarten ist seit einigen Jahren für jedermann geöffnet.

Die Hauptattraktion des Gärtchens ist zweifellos das freilaufende Mittagessen. Zwei Enten weisen darauf hin: Hier kann man uns verspachteln. Lecker!

Der Klostergarten hat auch sonst einiges zu bieten, wie man hier schön sehen kann:

Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichManchmal berichtet die Lügenpresse halbwegs nahe an der Wahrheit. So gestern welt online. Der mohammedanische Killer aus München sei stolz darauf gewesen, am gleichen Tag wie Adolf Hitler Geburtstag zu haben.

Hitler war nicht nur der Anführer der Nazis, das sind die nationalen Sozialisten, nein er war auch ein feuriger Anhänger des Islams. Hätte sich Hitler 45 nicht selbst in die Hölle katapultiert, so wäre er drei Monate später mit seinen Völkermordgesellen vom Heidentum zum Islam konvertiert.

So schwärmte Hitler… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von Huflattich„Lasst uns eine Lichterkette machen!“

„Klasse, ich bin dabei.“

„Mache ich mit!“

„Ich auch. Gegen wen geht es?“

„Gegen wen?!!“

„Gegen mohammedanische Gewalt?“

„Ach nee, ich habe da gerade keine Zeit.“

„Was soll denn das?“

„Ohne mich!“

„Mach‘ doch deinen Scheiß‘ allein!“

„Du bist bescheuert!“

„Das geht doch gar nicht. Der Islam ist Frieden!“

„Ich bin doch nicht lebensmüde.“

Wieder zurück in den Rosensteinpark. Meine Freiburgsekretärin ist ganz angetan von den Entenküken, die Entenküken im Gegenzug auch von ihr.

Flink schnürt das Küken seine Bahn

Flink schnürt das Küken seine Bahn

Ohne zu zögern machen die Küken die schönsten Faxen und meine Freiburgsekretärin fotografiert pausenlos.

Die Differenz zu vorherigem Bild beträgt 1 Sekunde und 4 m

Die Differenz zu vorherigem Bild beträgt 1 Sekunde und 4 m

Stolz und über und über mit Dreck verschmutzt kommt sie jeden Abend ins Büro.

Dann werden die Bilder, tausende mittlerweile, auf die Festplatte geschaufelt und dann beginnt der große Katzenjammer.

Kaum ein Bild ist klar, annehmbar scharf. Von den Bildern bleiben allenfalls zwei bis drei akzeptable übrig.

Hier hat das Küken endgültig den Turbo zugeschaltet

Hier hat das Küken endgültig den Turbo zugeschaltet.
Aber jetzt geht es auch bergab.

Dann ist meine Freiburgsekretärin traurig. Tief traurig und meint, sie sei eine gar zu schlechte Tierfotografin.

Ich habe mich heute schlau gemacht. „Nein“, sagte ich meiner Freiburgsekretärin, „das ist nicht deine Schuld. Junge Stockentenküken haben, schon wenn sie schlüpfen, eine gewisse Substanz in den Daunenfedern. Sie dient dem Schutz der Küken und hat einen durchaus tragischen Nebeneffekt. Tragisch für Tierfotografen. Selbst Bilder mit noch so guten und hochvergüteten Objektiven sehen immer verwackelt und verschwommen aus. Daran kann man nichts machen, das ist physikalische Chemie.“
Weiterlesen

Am sechsten Juli konnte ich mich über sichtbare Fortschritte unserer Clematis freuen, die erste hatte Blüten ausgebildet.

Clematisblüten voll entfaltet

Jetzt sind die Blütenknospen voll aufgegangen und sehen prachtvoll aus.

Clematisblüte

Auch eine andere Saat ist aufgegangen. Der mohammedanische Terrorismus ist seit Anfang letzter Woche endgültig heimisch geworden. Mörderische Anschläge im Tagestakt. Die Taktfrequenz wird sinken, die Anzahl der Opfer wird drastisch in die Höhe schnellen.

Merkel sei Dank.

Nachtrag:

Clematisblüte einer zweiten Pflanze

Die erste blau/weiße Blüte entfaltet sich