Anni Freiburgbärin von Huflattich

Knusperhäuschen – Mit'n Theo un' seine Kumpels

Hauptmenü

Lecker

Lecker!

Leckerer

Richtig lecker

Gern gelesen

Knusperhäuschen

Anni Freiburgbärin von HuflattichLangsam verstehe ich unsere Bundesregierung. Der Aufruf zu Hamstern ist gar nicht als Katastrophenvorsorge gedacht.

Nein, nein! Vorräte anlegen ist eine äußerst lustige und Zeit vertreibende spaßige Sache.

Gestern Morgen ging auf einmal und ohne jede Vorwarnung eine von zwei Halogenlampen im Badezimmerspiegelschrank kaputt. Dunkel. Gut, das passiert alle Jubeljahre einmal, aber kaum wollte ich das Halogending (20 Watt) austauschen, so musste ich passen. Kein Ersatz im Haus.

Wie es das Schicksal wollte, versagte auch die Deckenleuchte im Bad, eine 18 w Leuchtstoffröhre, den Dienst.

Ich also nicht faul habe sofort meiner Annisekretärin einen Besorgungsauftrag bei unserem Lieblingsinternetverkäufer, dem verruchten Amazon, gegeben.
Weiterlesen

Das iss ’ne Klahasse Fetenmuke.
Luh luh lah luh luh luh lah luh lah luh luh luh lah
Lah lah lah lah la ha hah la ha hah la ha hah

Luh luh lah luh luh luh lah luh lah luh luh luh lah

Luh luh lah luh luh luh lah luh lah luh luh luh lah

Theo hat Recht gehabt
ah luh luh la ha ha ha lah
luh la ha hah la ha hah, la ha hah, hah,

ah luh luh la ha ha ha lah

ah luh luh la ha ha ha lah

noch nach sieben Käschten Bierken kann ich den Text noch mitsingen.
luh luh la ha ha hah luh la ha ha hah, luh luh la ha ha ha
ha ha luh luh lah luh luh lah luh lah luh luh luh lah, ha
ha ha hah luh luh lah luh luh luh lah luh lah luh luh luh lah,

Mir iss ganz ... kodderich

Mir iss ganz … kodderich

fehlerfrei,
luh la ha hah la ha hah, la ha hah, hah,

Ich muss ma' ganz schnell wo hin!

Ich muss ma‘ ganz schnell wo hin!

Weiterlesen

Heute iss die Nacht der Nächte, hab‘ ich gesacht, heute iss der Regen endlich wech. Un‘ weil das so’n schönet Erlebnis iss, tu‘ ich mit meine Kumpels was richtich klasses mach’n tun.

Hier tu' ich heut' Nacht schippern tun

Hier iss ’n Bildken von mich, wie das heute Morgen noch geplästert hat, also Bindfäden wie aus’n Eimerkes un‘ jetz‘ iss der Regen wech.

Ich hab‘ ma‘ ’n richtich klasse Fetzer für’e Bootfahrt in’ne Nacht besorcht. Der Heini tut Delius heiß’n tun un‘ bei dem tu‘ ich mich daran erinnern tun, dass ich schon ma‘ ’n paar auf’e Fresse gekriecht hab‘, nur weil ich gesacht hab‘, der Delius iss ’n Dekadentist, also ’n Zahnärztken.

Iss mir heute aber Eiße egal. Ich tu‘ das lalalala Liedken klasse find’n tun un‘ meine Kumpels auch. So bis demnächst


Weiterlesen

Gnadenbild in Maria VesperbildDer Wallfahrtsort Maria Vesperbild leitet seinen Namen von der über dem Altar angebrachten Pieta ab. Die Heilige Gottesmutter hält ihren ermordeten Sohn in den Armen. Doch anders als bei allen anderen Gnadenbildern fällt die Hand Jesu nicht als ganzes der Schwerkraft gehorchend nach unten, der Zeigefinger weist als einzig sichtbarer Finger nach unten, genau auf den Tabernakel und damit auch auf den das Heilige Messopfer zelebrierenden Priester.

Das sei einzigartig, so Prälat Imkamp, und zeige auf das Zentrum des christlichen Glauben. „Unser Gnadenbild ist ein eucharistisches Gnadenbild. Maria deutet durch die Leiche ihres Sohnes auf den lebendigen Jesus hin. Das hat eine Dramatik und es bricht etwas auf.“

„Das Zentrum des katholischen Glaubens ist der Tabernakel und alles was auf den Tabernakel hinweist ist genau richtig und genau notwendig. Unser Gnadenbild ist ein Tabernakelbild und das hat ja auch Sinn, denn Maria war ja der erste Tabernakel. Sie war neun Monate lang der Tabernakel unseres Herrn Jesus Christus.“

Prälat Dr. Wilhelm Imkamp, Wallfahrtsdirektor von Maria Vesperbild über das vielfältige Geschehen an diesem Wallfahrtsort, die Bedeutung der Gottesmutter Maria im Leben der Kirche und die Wirkungen des Pilgerns für Leib und Seele.


Weiterlesen

Eigentlich wollte ich über Entenküken schreiben, das war gestern Abend. Ich hatte ein leckeres Eis, After Dinner, und betrachtete die Bilder. Was in meine Freiburgsekretärin gefahren ist, weiß ich nicht, aber die Fotosession zeigte fast ausschließlich Entenküken in Vogeleiße.

Prima Aussaat im Rosensteinpark

Mir ist dann der Appetit vergangen, das Eis wartet, dass ich es wieder aus dem Gefrierschrank hole und esse.

Stattdessen zeige ich eine gelungene Aussaatkomposition aus dem Rosensteinpark.

Oben in der Mitte, diese lampionförmigen rosa Blüten, sind das aufgeblasene Leimkraut oder… Weiterlesen

Dümmer kann eine Regierung nicht regieren, als es die Deutsche macht. Am Wochenende verbreiten sie, die Bevölkerung solle Vorsorge betreiben und Hamsterkäufe tätigen.

Statt Hamster gab es nur noch umgekrempelte Hundeohren zu kaufen.

Statt Hamster gab es nur noch umgekrempelte Hundeohren zu kaufen.
Davon hatte die Regierung aber nichts gesagt.

„Ja“, habe ich gedacht, „das ist eine gute Idee!“ und schnurstracks bin ich mit meiner Annisekretärin losgefahren.

Doch Owei und Oweh! Alle Hamster waren ausverkauft. Kein einziges Zoogeschäft in Stuttgart und Umgebung führte noch diese possierlichen Nager.

Man sprach von einem nie dagewesenen Run auf die Mistviecher.

„Wenn du jetzt aufstehst und zur Arbeit gehst, dann können wir uns einiges leisten. Ein kleines Häuschen im Grünen, 40 – 50 kleine Entenküklein, Schwimmingpool, ein lecker kleines Kräutergärtlein mit Rosmarin, das isst du ja so gern …“

Verführerischer Rosensteinpark

„Martha, ich habe keine Lust diesen Einmal-Job anzunehmen. Pekingente ist nichts für mich.“

In Deutschland herrschen katastrophale Zustände. Ausbeutung und Hungerlohn sind die Ursachen, Massenunterkünfte in schrecklichen Zuständen die traurige Regel.

Wir, also ich und meine Redaktion, sind der Meinung, so darf es nicht weiter gehen. Es muss etwas getan werden! Runter vom Sofa, rein in die Demo!

Diese Biene ist glücklich

Wir wissen genau, dass jeder Bescheid weiß und trotzdem passiert nichts. So geht das nicht!

Wir rufen auf: Wehrt euch, bevor alles ruiniert ist!!!

Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie tausende und abertausende systematisch vom System kaputt gemacht werden! Wir fordern Mitmenschlichkeit mit den ärmsten der armen Kreaturen.

Wir rufen allen zu: „Macht endlich Schluss mit dem Genozid der Bienen!“

Hier ein aufrüttelndes Video zur ganzen Problematik!


Weiterlesen